Trust.You.Not

Die Lüge, die sie Liebe nannten.



Im Moment beschäftigt mich etwas ganz besonders. Was heißt es beschäftigt mich? Es macht mich kaputt. Irgendwie.

Wenn du ein kleines Kind bist, wird dir beigebracht, was Liebe ist. Es heißt, die sei für immer. Ewig. Mit dieser Idee wächst du auf. Die Idee wächst in dir und sie gibt dir Hoffnung, ein sehr wichtiges Gefühl.

Irgendwann in deinem Leben kommst du aber höchstwahrscheinlich zwangsläufig an einen Punkt, an dem dir schlagartig bewusst wird, dass Liebe niemals ewig ist. Dass es menschlich ist, dass Liebe vergeht. Dass es nicht in der menschlichen Natur liegt, das ganze Leben lang nur die eine Person zu lieben. Und in dem Moment wird dir auch bewusst, dass sie dich angelogen haben. Dieses wunderschöne Märchen, von dem du geglaubt hast, es sei eine Tatsache. Es ist nichts als eine Lüge. Vielleicht die größte Lüge deines kleinen, unbedeutenden Lebens.

 

Nun gibt es verschiedene Arten von Menschen und somit auch verschiedene Arten, mit dieser Lüge umzugehen.

  Es gibt Menschen, die lernen, ihr Denken an die grausame Realität anzupassen. Sie sehen ein, dass sie mit einem Menschen nur eine begrenzte Zeit lang glücklich sein können. Und so versuchen sie stets, sich nicht zu fest zu binden, aber doch gerade so fest, dass es ihnen möglich ist, glücklich zu sein. Für eine Weile.

  Dann gibt es noch die Ungläubigen. Oder auch die Naiven. Sie begreifen es nicht. Sie stolpern von einer Enttäuschung in die nächste, ohne die Wahrheit zu realisieren. Mit jeder neuen Beziehung beginnen sie von Neuem, an die ewige, die wahre Liebe, zu glauben. Und jedes Mal wieder fallen sie tief. Und lernen nicht daraus.

  Die dritte Sorte Mensch hat sich längst damit abgefunden, dass die wahre Liebe nicht existiert und versucht erst garnicht mehr, überhaupt noch zu lieben. Diese Menschen hangeln sich von einer Fickbeziehung zur nächsten und denken wahrscheinlich für eine Weile, dass das alles ist, was sie brauchen. Irgendwann werden sie aufhören müssen, ihrer Natur zuwider zu handeln.

  Die letzte Sorte nun ist intelligent genug, um zu verstehen. Ihr Verstand sagt ihnen, dass die ewige, wahre Liebe nur eine Lüge ist. Das ist eine Tatsache. Sie versuchen nicht mehr, sich einzureden, dass die Liebe, von der sie immer geträumt haben, doch existiert. Ihr Verstand sagt ihnen klar, wie die Dinge liegen und auch, dass sich daran nichts rütteln lässt. Jedoch haben sie ein Problem: Ihr Herz. Denn so vernünftig ihr Verstand auch analysiert und begreift, ihr Herz schreit laut: NEEEIIINN!! Ihr Herz ist es, das nicht akzeptieren kann. Ihr Herz ist gebrochen für alle Zeiten, denn es lässt sich nicht mehr mit dem Verstand vereinen. Das Herz will lieben und geliebt werden bis in alle Ewigkeit und es weigert sich, sich damit abzufinden, dass der Verstand eine Lebenslüge aufgedeckt hat.

Wenn Herz und Verstand Feinde werden und keiner der beiden je nachgeben kann, dann ist man als Mensch wahrscheinlich verloren.

 

 

______________________________________________________________

Anmerkung: Die wahre Liebe, deren Existenz ich geleugnet habe, mag wohl in einigen wenigen Fällen existieren, das kann und möchte ich nicht ausschließen. Aber falls sie das wirklich tut, ist sie extrem selten. Ich kann nicht mehr an diesen Mythos glauben.

25.6.11 23:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




























Gratis bloggen bei
myblog.de

Neko